Um Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung zu erhalten, muss eine Pflegebedürftigkeit vorliegen. Dazu ist zunächst ein Antrag bei Ihrer für Sie zuständigen Pflegekasse notwendig.  Nachdem Sie eine Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen erhalten haben, entscheidet Ihre Pflegekasse, ob eine Pflegebedürftigkeit im Sinne des elften Sozialgesetzbuches vorliegt.

Gern beraten wir Sie zu dem notwendigen Antragsverfahren und unterstützen Sie während der Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen.

Die Leistungen der Pflegeversicherungen bestehen aus der Unterstützung bei der Grundpflege, hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung.

pflegen und hegen

Zur Grundpflege gehören:

– Körperpflege am Waschbecken, im Bett oder an der Bettkante

– Duschen/Vollbad

– Toilettengang/Inkontinenzversorgung

– Sondenkost bei implantierter Magensonde (PEG) verabreichen

– Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

– Mobilisation und Lagerung

– Übung mit dem Umgang von Körperersatzmitteln

Die Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung beinhaltet:

– Reinigen des genutzten Wohnraums

– Wechseln der Bettwäsche und Kleidung

– Einkaufen

– Zubereiten von Mahlzeiten in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Die häusliche Betreuung umfasst:

– Unterstützung von Aktivitäten im häuslichen Umfeld, die dem Zweck der Kommunikation und der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte dienen

– Beschäftigung, Unterstützung bei der Gestaltung des häuslichen Alltags

Entlastungsleistungen

Entlastungsleistungen sind nach § 45 a SGB XI Angebote zur Unterstützung im Alltag und „tragen dazu bei, Pflegepersonen zu entlasten, und helfen Pflegebedürftigen, möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und ihren Alltag weiterhin möglichst selbständig bewältigen zu können.“

Unser Angebot von Entlastungsleistungen besteht aus:

– Beschäftigung wie z.B. Spaziergänge, Gedächtnistraining, Gespräche, Vorlesedienste …

– Begleitung im Alltag

– Hauswirtschaft

– Einkauf

– Fahrten zu ärztlichen Behandlungen